Sonntag 22. Oktober 2017

em. Prof. Dr. Evangelos Chrysos

National and Kapodistrian University of Athens

Εθνικóν και Καποδιστριακóν Πανεπιστήμιον Αθηνών

Curriculum Vitae 

  • 1956 bis 1963 Studien der Römischen und Byzantinischen Geschichte an den Universitäten Thessaloniki und Bonn.
  • 1963 Promotion in Bonn an der philosophischen Fakultät.
  • 1964 bis 1970 in Bonn Assistent in römischer und byzantinischer Geschichte (Lehrstuhl Johannes Straub).

  • 1969 Promotion in Kirchengeschichte an der theologischen Fakultät der Universität Thessaloniki.
  • Von 1970 bis 1976 stellvertretender Direktor des dortigen Patriarchatinstituts für Patristische Studien (Πατριαρχικόν Ἵδρυμα Πατερικῶν Μελετῶν).
  • 1974 zunächst Dozent, später Ordinarius (ab 1981) an der Universität Ioannina.
  • 1996 Ordinarius an der Universität Zypern.
  • 2000 bis zur Emeritierung 2005 Ordinarius für Byzantinische Geschichte an der Universität Athen.
  • Von 2000 bis 2005 zugleich Direktor des Instituts für Byzantinische Studien der National Hellenic Research Foundation (Εθνικό Ίδρυμα Ερευνών).

  • Von 2001 bis 2011 Generalsekretär der Association Internationale des Etudes Byzantines.

  • von 2005 bis 2012 Generalsekretär der Stiftung für Parlamentarismus und Demokratie des Griechischen Parlamentes (Ίδρυμα της Βουλής των Ελλήνων για τον Κοινοβουλευτισμό και τη Δημοκρατία).

Forschungsaufenthalte in Bonn, Washington und Wien.

Gastprofessuren in Washington, Wien, Bamberg, München, Boston und Paris.

 

Mitgliedschaften und Auszeichnungen:

  • Korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
  • 1987 Archon notarios (Άρχων νοτάριος) des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel.
  • 1987 Gregoriusorden des Hl. Stuhls.
  • 2009 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland.
  • Evangelos Chrysos gehört seit Jahrgang 29 (1997) des Annuarium Historiae Conciliorum dem wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift an.

Publikationen (Auswahl)

  • Die Bischofslisten des V. Ökumenischen Konzils (553), Bonn 1966 (= Antiquitas Reihe 1: Abhandlungen zur alten Geschichte Bd. 14; zugleich Dissertation Bonn 1963).
  • H εκκλησιαστική πολιτική του Iουστινιανού κατά τον έριν περί τα Tρία Kεφάλαια και την E ́Oικουμενικήν Σύνοδον (= Die Kirchenpolitik Justinians während des Dreikapitelstreits und des fünften Ökumenischen Konzils), Thessaloniki 1969 (= Aνάλεκτα Bλατάδων 3; zugleich Dissertation Thessaloniki 1969).
  • Tο Bυζάντιον και οι Γότθοι. Συμβολή εις την εξωτερικήν πολιτικήν του Bυζαντίου κατά τον δ ́ αιώνα (= Byzanz und die Goten. Beitrag zur Außenpolitik von Byzanz im 4. Jahrhundert), Thessaloniki 1972 (= Δημοσιεύματα Iδρύματος Mελετών Xερσονήσου του Aίμου, 130).

  • L’impero bizantino. Dalla morte di Giustiniano I alla morte di Basilio II (565–1025) Milano 2002; Franz. Übers.: L’Empire byzantin 565–1025, Milano 2004 (= Encyclopédie de la Méditerranée).

Herausgeberschaft

  • mit Andreas Schwartz (Hg.), Das Reich und die Barbaren, Wien u.a. 1988 (= Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung. Bd. 29).

  • Studien zur Geschichte der römischen Spätantike. Festgabe für Professor Johannes Straub, Athen 1989.
  • mit R. Bäumer - J. Grohe - E. Meuthen - K. Schnith (Hg.), Synodus. Beiträge zur Konzilien- und allgemeinen Kirchengeschichte. Festschrift für Walter Brandmüller, Paderborn 1997 (= Annuarium Historiae Conciliorum 27/28 [1995/96]).
  • mit Dimitrios Letsios - Heinz A. Richter - Reinhard Stupperich (Hg.), Griechenland und das Meer. Beiträge eines Symposions in Frankfurt im Dezember 1996, Mannheim 1999.
  • mit I. N. Wood (Hg.), East and West: Modes of communication. Proceedings of the First Plenary Conference at Merida, Leiden 1999.
  • mit A. Abramea - A. E. Laiou (Hg.), Byzantium, state and society, Athen 2003.
  • mit P. M. Kitromilides - C. Svolopoulos (Hg.), The Idea of European Community in History. Conference Proceedings, Athen 2003.
  • mit E. A. Chariadu (Hg.), Captain and Scholar: papers in memory of Demetrios I. Polemis, Andros 2009.

Aufsätze

  • Die Akten des Konzils von Konstantinopel I (381), in: Romanitas - Christianitas: Untersuchungen zur Geschichte und Literatur der römischen Kaiserzeit: Johannes Straub zum 70. Geburtstag gewidmet, hg. v. G. Wirth - K. H. Schwarte - J. Heinrichs, Berlin 1982, 426-435.
  • Konzilsakten, in: Quellen zur Geschichte des frühen Byzanz (4.-9. Jahrhundert): Bestand und Probleme, hg. v. F. Winkelmann - W. Brandes, Amsterdam 1990, 149-155.

 

Beiträge im Annuarium Historiae Conciliorum

  • Der sog. 28. Kanon von Chalkedon in der Collectio Prisca, in: AHC 7 (1975) 109-117.
  • Konzilspräsident und Konzilsvorstand. Zur Frage des Vorsitzes in den Konzilien der byzantinischen Reichskirche, in: AHC 11 (1979) 1-17.
  • Konzilsakten und Konzilsprotokolle vom 4. bis 7. Jahrhundert, in: AHC 15 (1983) 30-40.
  • Codex Parisinus Graecus 1115 und die Konziliengeschichte, in: AHC 26 (1994) 8-13.
  • mit N. Tsironi - A. Alexakis, From Exegesis to Heresy: The Educational Background in the Age of Monophysitism in the East, in: AHC 35 (2003) 25-49 (ND in: I Padri e le scuole teologiche nei concili, hg. v. J. Grohe - J. Leal - V. Reale, Città del Vaticano 2006, 33-58). 

 

Schwerpunkte

  • Byzantinische Geschichte
  • Alte Kirchengeschichte
  • Konziliengeschichte
http://www.konziliengeschichte.org/