Donnerstag 17. August 2017

Prof. i.R. Dr. theol. habil. Heinz Ohme

Humboldt-Universität zu Berlin

Theologische Fakultät, Seminar für Kirchengeschichte, Kirchen- und Konfessionskunde unter besonderer Berücksichtigung der Ostkirchenkunde

 

https://www.theologie.hu-berlin.de/de/konfessionskunde/ho

 

Curriculum vitae

  • 1969-1974 Studium der evangelischen Theologie in Berlin und Tübingen.
  • 1975-1977 Auslandsstudium als Ökumenischer Stipendiat der Griechischen Orthodoxen Kirche in Thessaloniki/Griechenland.
  • 1979 Ordination zum Pfarrer der Ev.-Luth. Kirche in Bayern.
  • 1979-1983 Referent für die Beziehungen zu orthodoxen Kirchen im Kirchlichen Außenamt der EKD in Frankfurt/Main.
  • 1983-1990 Leitung und Aufbau des “Studienkollegs für orthodoxe Stipendiaten der EKD” in Erlangen.
  • 1983-1986 Gemeindepfarrer in Erlangen.
  • 1989 Promotion zum Dr. theol. an der Theologischen Fakultät Erlangen.
  • 1990-1996 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Geschichte und Theologie des christlichen Ostens der Theologischen Fakultät Erlangen (Prof. Dr. Karl Christian Felmy).
  • 1992-2011 Mitglied im Ausschuß der EKD für den Bilateralen Theologischen Dialog mit der Rumänischen Orthodoxen Kirche.
  • 1995 Habilitation für das Fach Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät Erlangen.
  • 1996-2015 Universitätsprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin für den Lehrstuhl Kirchen- und Konfessionskunde / Ostkirchenkunde.
  • vom 1.4.2003-31.3.2005 Dekan der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.

Festschrift

  • Orthodoxie im Dialog: historische und aktuelle Perspektiven. Festschrift für Heinz Ohme, hg. v. R. Flogaus - J. Wasmuth, Berlin 2015.

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

Publikationen (Auswahl)

  • Das Concilium Quinisextum und seine Bischofsliste, Berlin – New York 1990 (= AKG 56); zugleich Dissertation.
  • Kanon ekklesiastikos. Die Bedeutung des altkirchlichen Kanonbegriffes, Berlin – New York 1998 (= AKG 67); zugleich Habilitationsschrift.
  • Concilium Quinisextum. Das Konzil Quinisextum. Griechisch-Deutsch. Übersetzung und Einleitung, Turnhout 2006 (= Fontes Christiani 82).

Editionen

  • Concilium Constantinopolitanum a. 691/2 in Trullo habitum (Concilium Quinisextum), Berlin – New York 2013 (= Acta Conciliorum Oecumenicorum ser. II 2,4).

Herausgeberschaft

Aufsätze

  • Die “Heilige und Große Synode” der Orthodoxen Kirche vom Jahre 1593 und die Erhebung des Moskauer Patriarchates, in: KiO 33 (1990) 70-90.
  • Zum Vorgang der kaiserlichen Subskription auf ökumenischen Konzilien, in: ZKG 102 (1991) 145-174.
  • Das Concilium Quinisextum - neue Einsichten zu einem umstrittenen Konzil, in: OCP 58 (1992) 367-400.
  • The Causes of the Conflict about the Quinisext Council: New Perspectives on a Disputed Council, in: GOThR 40 (1995) 17-45.
  • Die sogenannten “antirömischen Kanones” des Concilium Quinisextum - Vereinheitlichung als Gefahr für die Einheit der Kirche, in: G.Nedungatt/ M.Featherstone, The Council in Trullo Revisited (Kanonika 6), Roma 1995, 307-321.
  • Ikonen, historische Kritik und Tradition. Das VII. ökumenische Konzil (787) und die kirchliche Tradition, in: ZKG 110 (1999) 1-24.
  • Orthodoxes Fasten nach dem Concilium Quinisextum , in: M. Tamcke (Hg.), Blicke gen Osten, FS F. Heyer zum 95. Geb., Münster 2004, 71-84.
  • Orthodoxe Grundsatzentscheidungen zur Klerikerehe in den Kanones des Concilium Quinisextum (692), in: A. M. Ritter u.a. (Hg.), “...zur Zeit oder Unzeit”. Studien zur spätantiken Theologie-, Geistes- und Kunstgeschichte und ihrer Nachwirkung. Festschrift H.G. Thümmel, Mandelbachtal-Cambridge 2004 (= TASHT 9), 87-104.
  • Einheit und Verschiedenheit der Kirchen am Beispiel des Concilium Quinisextum, in: D. Heller - R. Koppe (Hg.), Die Kirche - ihre Verantwortung und ihre Einheit. Das 9. und das 10. Gespräch im bilateralen theologischen Dialog der Rumänischen Orthodoxen Kirche und der EKD, Frankfurt a. M. 2005 (= BhÖR 75), 196-208.
  • Oikonomia im monenergetisch-monotheletischen Streit, in: ZAC 12 (2008), 308-343.
  • Sources of the Greek Canon Law to the Quinisext Council (691/2): Councils and Church Fathers, in: History of Medieval Canon Law. The History of Byzantine and Eastern Canon Law to 1500, hg. v. W.Hartmann/K. Pennington, The Catholic University of Amerca Press/Washington 2012, 24-114.
  • Die Bedeutung der Geschichtstheologie im monenergetisch-monotheletischen Streit des 7. Jahrhunderts, in: ZThK 112 (2015), 27-61.

Beiträge im Annuarium Historiae Conciliorum

  • Das Quinisextum auf dem VII. Ökumenischen Konzil, in: AHC 20 (1988) 325-344.
  • Zum Konzilsbegriff des Concilium Quinisextum (692), in: AHC 24 (1992) 112-126.
  • Die Beziehungen zwischen Rom und Konstantinopel am Ende des 7. Jahrhunderts. Eine Fallstudie zum Concilium Quinisextum, in: AHC 38 (2006), 55-72.
  • Motive und Strukturen des Schismas im monenergetisch-monotheletischen Streit, in: AHC 38 (2006), 265-296.
  • Die Bedeutung der ökumenischen Konzile in der Sicht Martin Luthers: in: AHC 40 (2008) 195-212.
  • Nisi fallimur. Anmerkungen zu kaiserlichen Unterzeichnungsformen auf den Synoden des 7.- 9. Jh.s: AHC 42 (2010; erschienen 2012) 241-290.

Ein vollständigeres Verzeichnis der Publikationen finden Sie hier:

https://www.theologie.hu-berlin.de/de/konfessionskunde/ho/publikationen

 

Schwerpunkte

  • Alte Kirchengeschichte.
  • Konziliengeschichte, insbesondere Edition und Erforschung des Concilium Quinisextum.
  • Monenergetisch-monotheletischer Streit.
  • Kirchen- und Konfessionskunde.
  • Ostkirchenkunde.
http://www.konziliengeschichte.org/